Allgemeine und besondere Geschäftsbedingungen

 

Unsere Geschäftsbedingungen haben das Ziel, die Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und der Ingenieurgemeinschaft Dr. Prüger & Partner (ILMTEC) unter Berücksichtigung aller Interessen verbindlich und fair zu regeln. Grundlage einer Bestellung und eines Vertrages sind daher immer die nachfolgenden Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen der Ingenieurgemeinschaft Dr. Prüger & Partner (ILMTEC), deren Kenntnisnahme und Einbeziehung Sie mit einer Bestellung bei uns anerkennen und bestätigen. 

Die Ingenieurgemeinschaft Dr. Prüger & Partner (ILMTEC)  stellt dem Auftraggeber seine Produkte und Dienstleistungen mit allen Leistungsbestandteilen sowie eventuell beauftragten Zusatzleistungen ausschließlich zu den nachfolgenden Bedingungen zur Verfügung.

Die AGBs sind im Internet jederzeit frei abrufbar und werden bei erstmaliger Geschäftsbeziehung zur Kenntnis gebracht. Der Auftraggeber erkennt die AGBs der Ingenieurgemeinschaft Dr. Prüger & Partner (ILMTEC)  mit dem Auftrag an. 

1.    Verträge für Lieferungen und Dienstleistungen kommen ausschließlich auf der Grundlage der nachstehenden Bedingungen zustande. Sie werden durch Auftragserteilung oder Annahme der Lieferung anerkannt. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden von uns nicht anerkannt, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen. Die widerspruchslose Entgegennahme der Lieferung gilt als Anerkennung unserer Geschäftsbedingungen. Alle mündlichen, telegrafischen oder telefonischen Abmachungen bedürfen - um bindend zu sein - unserer schriftlichen Bestätigung, die auch per e-Mail oder Fax erfolgen kann.

 

2.    Alle Angebote sind freibleibend in Bezug auf Preis, Liefermöglichkeiten und Lieferfristen.

 

3.    Eingehende Bestellungen werden innerhalb unserer üblichen Geschäftszeit erledigt. Erfolgt die Lieferung auf Wunsch des Auftraggebers außerhalb der üblichen Geschäftszeit, trägt der Auftraggeber die zusätzlich entstehenden Kosten. Alle von uns angegebenen Lieferzeiten gelten als nur annähernd vereinbart. Die Lieferfrist beginnt mit dem Ausstellungsdatum der Bestätigung und ist eingehalten, wenn bis Ende der Lieferfrist die Ware das Werk/Lager verlassen hat oder bei Versendungsmöglichkeit die Versandbereitschaft der Ware gemeldet ist. Teillieferungen sind möglich. In keinem Fall begründen Überschreitungen der Lieferfristen Schadenersatzansprüche oder einen Rücktritt vom Vertrag.

 

4.    Der Versand erfolgt in der Regel ab Sitz unserer Ingenieurpartnerschaft. Alle Sendungen, einschließlich etwaiger Rücksendungen, gehen auf Rechnung und Gefahr des Bestellers, soweit nicht anders schriftlich vereinbart. Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald die Ware das Werk/Lager verläßt. Wird der Versand oder die Zustellung auf Wunsch des Bestellers verzögert, so geht die Gefahr bereits ab dem Tage der Versandbereitschaft auf den Besteller über. Fracht-, Verpackungs- und Versicherungskosten sowie etwaige Lagerkosten gehen zu Lasten des Bestellers.

 

5.    Beanstandungen sind unverzüglich nach Feststellung des Mangels, spätestens jedoch innerhalb von zehn Tagen vorzutragen und schriftlich geltend zu machen. Nach Ablauf von 14 Tagen nach Lieferung sind Beanstandungen ausgeschlossen, ausgenommen sind äußerlich nicht erkennbare Mängel. Bei festgestellten Mängeln, die zu Lasten des Lieferanten gehen, kann der Auftraggeber Ersatz der Ware oder Gutschrift verlangen. Leistet der Hersteller Garantie, so ist diese für die Gewährleistung maßgebend. Insoweit treten wir sämtliche Herstellergarantien an den Besteller ab. Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen, soweit die Mängel nicht auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückgehen. Mängel, die durch unsachgemäße Lagerung und Behandlung der Ware beim Auftraggeber entstehen, gehen zu dessen Lasten.

 

6.    Die Zahlung aller Rechnungen erfolgt sofort nach Erhalt ohne jeden Abzug bei Lieferung. Eine andere Zahlungsweise bedarf besonderer Vereinbarung. Bei Zahlung durch Scheck, Banklastschrift oder Wechsel gilt die Zahlung als erfolgt mit dem Zeitpunkt der Gutschrift. Gehen Zahlungen nicht innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum ein, so sind Verzugszinsen in Höhe von 4% über dem jeweiligen Diskontsatz der deutschen Bundesbank vereinbart, ohne dass es einer Mahnung bedarf. Die Zurückhaltung von Zahlungen wegen etwaiger Gegenansprüche ist ausgeschlossen. Die Aufrechnung ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen zulässig.

 

7.    Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung aller uns aus der Geschäftsverbindung gegen den Auftraggeber zustehenden Forderungen (bei Zahlung durch Scheck, Banklastschrift, Wechsel bis zu deren vorbehaltloser Gutschrift) unser Eigentum. In jedem Fall des Zahlungsverzuges sind wir berechtigt, die unter Vorbehaltseigentum stehende Ware jederzeit in Besitz zu nehmen. Der Auftraggeber ist berechtigt, im Rahmen seines regelmäßigen Geschäftsbetriebes die gelieferte Ware an Dritte zu veräußern. Verbindet oder vermischt der Auftraggeber unsere Vorbehaltsware mit anderen Waren, so steht uns an der neuen Sache Miteigentum zu im Verhältnis des Rechnungswertes aller verbundenen Waren. Die neue Sache gilt als Vorbehaltsware im Sinne dieser Bedingungen. Er tritt schon jetzt hiermit alle aus der Weiterveräußerung ihm zustehenden oder entstehenden Forderungen gegen seine Abnehmer zur Sicherung an uns ab. Übersteigt der Wert der Sicherungen unsere restlichen Forderungen um mehr als 20%, werden wir auf Verlangen des Auftraggebers die übersteigenden Sicherungen nach unserer Wahl freigeben.

 

8.    Mündliche Vereinbarungen haben keine Gültigkeit. Dies gilt auch für die Abrede, auf Schriftlichkeit zu verzichten. Sollten die vorstehenden Geschäftsbedingungen teilweise unwirksam sein, so bleiben sowohl der Vertrag als auch die Geschäftsbedingungen im übrigen wirksam.

 

9.    Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der jeweilige Sitz unserer Ingenieurpartnerschaft. Der Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis sowie über sein Entstehen und seine Wirksamkeit auftretenden Rechtsstreitigkeiten ist ebenfalls der Sitz unserer Ingenieurpartnerschaft. Das gesamte Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.